Kreuze und Bildstöcke in der Stadt Wegberg

 

 

Standort:

Am Tömp 1, 41844 Wegberg - Klinkum

GPS:

51° 08 14,5″ N, 0 15′ 39,8″ O

Zuständigkeit:

Dorfausschuss Klinkum

Baujahr:

1877

Tag der Eintragung als Denkmal

1. Februar 1985

 

 

 

 Wegekreuz in Klinkum

 

Kreuzinschrift:

CHRISTUS DIR ZUR EHRE ERRICHTEN WIR DIESES KREUZ

DENN NUR IM KREUZ ALLEIN IST HEIL   ANNO 1877

 

Zeichnung von Otto Müller

 

Et Tömper Krüz

Von Helmut Kremers, Klinkum

Nu stonn ech hey oll all die Joare, hey onge an et Tömper Eck;

et mott mech mar ens kenne vroare, watt ech oll alles möttjemäck.

 

Ech stonn hej onger staazeLenge, on weät maar selde rechtech naat;

von „Backes“ hüer ech Musik klenge, doa wött et oll ens döxer laat.

 

Hej vaare Autos, komme Kaare, von allem kritt man hey jet mött.

Man hüert net blos de Woarheet saare, denn tejenüver es de Schmett.

 

Fronleichnam senn ech se, die Fromme, maar denk ech hüüt ol döxer: Joa,

wie lange müeje se waal noch komme? Et lett doch üverall jet noa.

 

Min Nabberschaft, die mott ech loave, die rööste mech schon op d´r Tiid.

D´r Herrjott sall se waal von oave – Döx merkt man joa: Heä es net wiit.

 

Nu hätt mech enne ömjevaare. Maar, weä nu Jlöck em Onjlöck hott?

Ech öwerlott et öch, et Klaare, denn ech weät jonz neu opjesott.

 Standort:

Das Wegekreuz hat seinen Standort Am Tömp 1, im Ortsteil Klinkum, in der Stadt Wegberg. Es steht mit der Nr. 61 in der Denkmalliste der Stadt Wegberg unter Denkmalschutz.

Denkmalbeschreibung:

Das Blausteinkreuz mit hohem zweiteiligem Sockel und Korpus wurde 1877 errichtet. Auf dem Sockel eine Inschrift mit der Datierung, darüber eine Nische mit dem Relief eines Hostienkelches. Das Kreuz hat eine Höhe von 3,50 m, eine Breite von 0,70 m und eine Tiefe von 0,40 / 0,20 m.

 Quellenhinweis:

 *  Verzeichnis: Christliche Kleindenkmale im Kreis Heinsberg (Klinkum 1)

 *  Denkmal Nr. 62  in der Denkmalliste der Stadt Wegberg

 *  Dritte Ausgabe 1994: Handbuch des Bistums Aachen ISBN 3-87448-172-7 S. 815