Denkmale in der Stadt Mönchengladbach

 Nr. N 012

 

Standort:

Nikolausstraße 46, D 41169 Mönchengladbach - Hardt

GPS:

5112' 31,8" N   06o 20' 28,5 O

Zuständigkeit:

Stadt Mönchengladbach

Baujahr:

1879 / 1880

Tag der Eintragung als Denkmal

9. Oktober 1995

Quellenhinweis:

Teilbeschreibung der Denkmalbehörde

 

 

 

 

Priestergrabstätte in Hardt

 

Denkmalbeschreibung:          

Die Grabstätte liegt auf dem alten Teil des Friedhofes in unmittelbarer Nachbarschaft des in einer kleinen Lindenallee aufgestellten Hochkreuzes. Bei dem Gedächtniskreuz handelt es sich um eine mehrfach gegliederte Stele aus Sandstein mit einem aufragenden Schaftkreuz in neogotischen Stil- und Dekorelementen. Den mehrfach abgestuften und profilierten Sockel der Stele ziert ein Spruchband (ohne Beschriftung). Im säulengefaßten Mittelteil überfängt eine gotische Arkade eine Inschriftentafel aus Marmor, deren Buchstaben bis zur Unleserlichkeit verwittert sind. Im Podest des Kreuzes ein kleeblattförmiges Medaillon, in das als traditionelles Symbol christlichen Glaubens ein Kelch mit Hostie eingeschlossen ist.

Eine Unterschutzstellung des Objektes liegt aus kunsthistorischen und orts- und sozialhistorischen Gründen im öffentlichen Interesse.