Kirchen und Kapellen in der Stadt Erkelenz

 

 

Standort:

In Katzem 61, 41812 Erkelenz - Katzem

GPS:

51°02′ 06″ N, 6° 21′ 16″ O

Zuständigkeit:

Pfarrgemeinde Katzem

Baujahr:

1861

Einweihung:

24. August 1868

Pfarrgemeinde:

St. Mariä Empfängnis Katzem

 

 

Kirche St. Mariä Empfängnis in Katzem

 

        

Standort:

Die Kirche St. Mariä Empfängnis hat ihren Standort In Katzem 61, im Ortsteil Katzem, in der Stadt Erkelenz, im Kreis Heinsberg. Sie steht als Denkmal Nr. 330 in der Denkmalliste der Stadt Erkelenz unter Denkmalschutz. 

Geschichte:

Am 2. Juli 1861 wurde der Grundstein der Kirche gelegt. Die Baupläne hatte Heinrich Nagelschmidt aus Köln gemacht. 1862 stand der Rohbau und am 24. August 1868 war die feierliche Weihe. Die Finanzierung von Kirche und Einrichtung war von den Ortsbewohnern ohne fremde Hilfe aufgebracht worden. 1909 errichtete man den Turm nach Plänen von Prof. Josef Buchkremer aus Aachen. Im Krieg 1939/45 erlitt die Kirche erhebliche Beschädigungen, die bis 1956 größtenteils behoben waren. 1964 wurde der Altarraum umgestaltet. 1974/75 wurde eine neue Sakristei gebaut und die Kirche renoviert. Die Pläne dazu machte Josef Viethen aus Erkelenz.

Architektur:

Bei der Kirche handelt es sich um eine Backsteinkirche mit einem dreijochigen Langhaus und einem einjochigen Querhaus. Der nördliche Chor ist fünfseitig mit der Sakristei an der Stirnseite. Die Kirche hat Kreuzrippengewölbe. Die Spitzbogenfenster sind ohne Maßwerk. Der an der Südseite vorgebaute, breite Turm ist dreigeschossig und wird von einer spitzen sechsseitigen Haube bedeckt. Ein Turmkreuz mit einem Wetterhahn bekrönt die Kirche.

Quellenhinweis:

 *  Dritte Ausgabe 1994: Handbuch des Bistums Aachen ISBN 3-87448-172-7 S. 665 - 666

Ausstattung:

 *  In der Kirche ein Hochaltar, ein Marienaltar, Kreuzwegstationen und mehrere Heiligenfiguren.

 *  Die Orgel mit 12 Registern und einer elektrischen Traktur stammt aus dem Jahr 1926.

 *  Am Kirchturm ist eine Turmuhr angebracht.

 *  Im Kirchturm befinden sich vier Glocken aus den Jahren 1909 und 1926.

 *  Mehr Infos zu den Glocken von Katzem im Verzeichnis Glocken in der Region Heinsberg 

 *  Kirche St. Mariä Empfängnis Katzem in der Denkmalliste Erkelenz, Nr. 330, Eintrag: 21. Juni 2001

 *  Die Kirche besitzt eine Buntverglasung

Infoberichte:

 *  Kirche St. Mariä Empfängnis Katzem in der Gemeinschaft der Gemeinden GdG Erkelenz

 *  Übersichtskarte der GdG Erkelenz

 *  St. Mariä Empfängnis feiert Kirchweihfest (RP 12. März 2014)

 *  Ab 2015 gibt es nur noch eine Pfarrei in der GdG Erkelenz (RP v. 31.März 2014)

 *  Abschlussfeiern für die sieben Kirchenbücher (RP v. 9. Dezember 2014)